Unser Monatsabschluss stand diesmal auch unter dem Motto "gesunde Ernährung" im Rahmen des Projektes Klasse2000.

Schon früh am Morgen waren die Schülerinnen und Schüler sehr fleißig.










In den einzelnen Klassen hatten die Kinder mit Unterstützung der Lehrer, einiger Eltern und Frau Dönau vom Projekt Klasse2000 aus "Klaros Kiosk" kleine gesunde Snacks vorbereitet.












Diese Köstlichkeiten durften nun probiert werden.








Anschließend führte die Klasse 4b ihr Theaterstück "Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde" auf.



Es begann ganz anders als gewöhnlich: Der schöne Prinz beugte sich über das schlafende Dornröschen, gab ihr einen Kuss und weckte sie damit nach hundert Jahren aus dem Schlaf auf.

Gleich danach fragte er Dornröschen, ob sie seine Braut werden möchte. Königin und König waren begeistert, doch Dornröschen fühlte sich überrumpelt und konnte sich nicht gleich entscheiden.



 
 
 
 
 
 
 

Da lief eine kleine Maus durch den Raum und warnte Dornröschen: "Er ist nicht der richtige Mann." Daraufhin beschloss Dornröschen: "Ich heirate den Mann, der mir gefällt. Es muss kein Prinz sein!" Nun wurde im ganzen Land nach einem Mann für die Prinzessin gesucht. Zunächst erschien ein Froschkönig und sang sein Lied für Dornröschen. Er wollte von einem Fluch erlöst werden, doch Dornröschen erkannte, dass das eine andere Prinzessin tun muss. 


So hüpfte der Frosch wieder fort.

Anschließend erschienen die sieben Zwerge im Schloss. Jeder Zwerg hatte ein tolles Geschenk für Dornröschen und wollte sie so für sich gewinnen. Doch Dornröschen schickte die fröhlichen Gesellen wieder fort.







Nun bat ein springendes Männlein um Einlass ins Schloss und gab Dornröschen ein Rätsel auf. Errät sie in drei Versuchen nicht, wie das Männlein heißt, muss sie es heiraten.
Glücklicherweise kam die kleine Maus zur Hilfe, sie kannte den Namen und rettete so Dornröschen.

Rumpelstilzchen verschwand daraufhin verärgert aus dem Schloss.



Die Prinzessin beschloss im Wald spazieren zu gehen, um in Ruhe nachzudenken und schlief bald vor Erschöpfung ein.

Waldgeister erschienen, tanzten und sangen durch die Nacht und bewachten Dornröschens Schlaf. Ein Prinz ritt durch den Wald und sah die schlafende Prinzessin. Er küsste sie wach und die beiden wollten fortan zusammenbleiben.




Das war wirkliche ein gelungenes Theaterstück. Die Akteure wurden vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt.



 
 
 
 



Die Mädchen und Jungen aus dem 1. Schuljahr hatten auch etwas für uns vorbereitet. Sie sagten das Gedicht von "Der kleinen Hexe" auf.














Zum Abschluss des Programms kam Frau Dönau nach vorn und berichtete vom Projekt Klasse2000.



 
 
     
 
  Datenschutzerklärung
   
zur Datenschutzerklärung