Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Frau Düring die Gäste unseres Schulfestes.

Nach einem kurzen Rückblick über die vergangene Projektwoche, kündigte Frau Düring die Aufführung des Musicals "1000 Farben hat die Welt" von Reinhard Horn (Komposition) und Rita Mölders und Dorothe Schröder (Libretto) an.
























In der Geschichte wird erzählt, dass die Egalos alle Farben stehlen, damit die Welt grau, langweilig und gleich wird.


"Alles egal, alles egal! GRAU ist unsere erste Wahl!"










Die Clowns Colorida und Vario wollen die Farben wiederfinden und reisen dafür mit Zauberkraft um die ganze Welt.














Zunächst erreichen sie China in Asien. Dort finden sie die Farbe ROT.


"Komm, reich mir deine Hand."



 
 
 
 
 
 
 

Mit der Kraft der Phantasie reisen Colorida und Vario weiter nach Australien. Von dort nehmen die Clowns die Farbe BLAU mit.


"Kookaburra."


























Anschließend reisen Colorida und Vario nach Ghana in Afrika.

"Trommeln rufen."














Dort bekommen sie die Farbe GELB geschenkt.


"Kunterbunten Dank. Und immer schön bunt bleiben."











Nun fehlt nur noch GRÜN, die Farbe finden die Clowns in Südamerika, genauer gesagt in Brasilien.


"Cai, Cai Balao."



 
 
 
 
 
 
 

Colorida und Vario haben alle Farben zusammen und können nun zurück nach Deutschland reisen, um die Welt wieder bunt zu machen.
Mit der Hilfe von ein paar Kindern befreien sie alle Farben aus den Säcken und Netzen der Egalos.

Die Zeit der Egalos ist vorbei - die Menschen und ihre Welt sind wieder bunt, verschieden, geheimnisvoll und spannend.

"Wir brauchen Kinder."




Mit tosendem Applaus wurden die Akteure für ihre tolle Aufführung vom Publikum belohnt.

Und dann begann das bunte Treiben auf dem Schulhof und in den Klassen.










In den Klassenräumen konnten die Kinder spielen, malen und basteln.


Die Eltern bestaunten die in der Projektwoche entstandenen Arbeiten.



 
 
 
 
 
 
 








































Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Mit Kaffee und Kuchen, Kaltgetränken und Burgern konnte man sich zwischendurch stärken.



 
 
 
 
 





















Zum Ende des Schulfestes wurde es noch einmal richtig spannend, als die Gewinne der Tombola eingelöst werden konnten.



 
 
     
 
  Datenschutzerklärung
   
zur Datenschutzerklärung